Brustkorrekturen können Selbstbewusstsein und Lebensgefühl positiv verändern.

Brustkorrektur

Brustkorrekturen werden häufig in Verbindung mit dem Einsetzen von Implantaten durchgeführt um das Gewebe wieder zu straffen. Bei einer Brustvergrößerung, oder auch “Mammaplastik”, werden Brustimplantate in die Brust der Patientin eingebracht um eine Vergrößerung, aber auch Verbesserung der Form zu erzielen.

Am häufigsten wird die Vergrößerung der Brust mithilfe von Silikonimplantaten vorgenommen, sie ist jedoch auch mit Hilfe von Eigenfett möglich. Die Art, Form, Größe und Einbringungsart der Implantate hängt vom Ziel und gewünschten Ergebnis der Behandlung wie auch den körperlichen Voraussetzungen der Patientin ab.

Eine Brustkorrektur ist heute mit minimaler Ausfallzeit des Patienten verbunden und wird unter Vollnarkose durchgeführt. Durch zusätzliche Versicherungen kann auch gegen unvorhersehbare Komplikationen wie Kapselfibrose abgesichert werden.

Kostenlose und unverbindliche Beratung

Lassen Sie sich unverbindlich und kostenlos von unseren unabhängigen Spezialisten beraten! Rufen Sie uns an! Sie erhalten bei eine kostenlose Beratung zu allen Fragen Ihrer ganz individuellen Behandlung.
Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit unseren Spezialisten und wir finden gemeinsam den richtigen Arzt für Sie.

Nutzen Sie unser Kontaktformular

Mit Leading Aesthetics erhalten Sie Zugang zu den führenden Ärzten und der Ihrer Wunschbehandlung.

Brustvergrößerung

Viele Frauen sind mit der Größe und Form Ihrer Brust unzufrieden oder leiden unter Asymmetrien und wünschen sich volle, runde und jugendliche Brüste. Mithilfe einer Brustvergrößerung kann die Größe und Form des Busens den Vorstellungen und Körperproportionen angepasst werden.

Brustverkleinerung

Obwohl eine volle Brust als Schönheitsideal angesehen wird, führen besonders große Brüste häufig zu psychischen als auch gesundheitlichen Problemen. Eine Brustverkleinerung zielt darauf ab, die Größe sowie das Gewicht der Brüste zu reduzieren und deren neue Form an die Gesamtproportionen des Körpers anzupassen.

Bruststraffung

Die Bruststraffung zielt darauf ab, eine erschlaffte und hängende Brust wieder anzuheben und zu straffen. Dieser Eingriff ist sinnvoll, um erschlaffte Haut nach einer starken Gewichtabnahme oder Schwangerschaft und Stillzeit sowie altersbedingten Festigkeits- und Elastizitätsverlust des Gewebes zu korrigieren.

Welche Größen gibt es bei Silikonimplantaten?

Silikonimplantate werden heutzutage in den verschiedensten Formen und Größen produziert – abhängig von „Trends“, also Wünschen und Anforderungen der Patientinnen.
Heute liegt die durchschnittlich eingesetzte Größe in Europa bei 280 – 320 ml. In den USA gibt es regionale Unterschiede. In Kalifornien zum Beispiel trägt „Frau“ gerne 450 ml Implantate.
Führende Hersteller für Silikonimplantate bieten bis 900 ml Silikonimplantate bei ihren Standardgrößen, spezielle Hersteller bieten aber auch Größen jenseits der 1000 ml an. Solch große Implantate werden selten angefragt und bleiben in der Regel nur eine gewisse Zeit im Körper. Die meisten Frauen müssen nach einigen Jahren wieder zu kleineren Implantaten wechseln, da das hohe Gewicht der Brüste zu gesundheitlichen Problemen führt.
Die Formen der Silikonimplantate variieren hier von tropfenförmig bis rund. Ob die Dame ein volleres Dekolleté haben möchte oder eine möglichst natürliche Form – hier wählt der Chirurg mit seiner Patientin die gewünschte Form aus. Denn auch Brustkorbform, die Rippenstellung, die Form und Symmetrie der Brüste sowie weitere anatomische Merkmale müssen bei der Wahl der Implantate berücksichtig werden. Hier ist dringend empfohlen, sich von renommierten Fachärzten für Plastische Chirurgie beraten zu lassen und sich nicht von gutem Marketing blenden zu lassen.

Wie lange sind Silikonimplantate haltbar?

Das ist eine der meist gestellten Fragen bei unseren Beratungsgesprächen. In der Regel sind die modernen Implantate führender Hersteller von außen wie von innen nicht verletzbar. Sie haben eine sehr stabile Hülle und sind mit Silikongel gefüllt, welches nicht mehr flüssig ist und nicht auslaufen kann. Allerdings muss man trotzdem sagen, dass auch die qualitativ hochwertigsten Produkte, die sehr strengen Qualitätskontrollen unterliegen, nie vor technischen Fehlern gefeit sind. Und so kann eins von tausenden Implantaten durchaus reißen. Da das Silikongel trotz Riss der Hülle dort bleibt, wo es ist, stellt dies keine gefährliche Situation dar und wird meist kostenlos ausgetauscht.

Wann müssen Silikonimplantate ausgetauscht werden?

“Muss ich meine Implantate nach 10 Jahren wechseln?“, wird sehr oft gefragt. Heutzutage trifft das nicht mehr zu. Solange die Implantate intakt sind, keine Schmerzen oder Komplikationen verursachen, können Sie im Körper bleiben.
Eine der häufigsten Komplikationen ist die Kapselfibrose. Bei der Kapselfibrose versucht der Körper das Implantat abzustoßen und bildet eine Bindegewebeschicht um das Implantat, welche sich verhärten kann. Diese „Kapsel“ soll das Implantat quasi vor dem Körper verstecken. Bei manchen Patientinnen meint der eigene Körper es dabei zu gut und es wird eine sehr starke Kapsel ausgebildet. Diese kann zu Schmerzen und einer unschönen Form führen, da das Implantat von dem Bindegewebe zu einer „harten Kugel“ zusammengepresst wird.
Die Kapselfibrose tritt in verschiedenen Abstufungen auf. Leichte Kapselfibrosen werden von vielen Patientinnen nicht als störend empfunden. Auch bei stärkeren Ausprägungen besteht keine Gefahr für den Körper, aber die Symptome werden lästig. Daher erfolgt in dieser Situation häufig ein Austausch der Implantate.
Statistisch gesehen tritt die Kapselfibrose bei etwa 4 – 8% der Frauen mit Silikonimplantaten auf.

Wann kann ich nach der Brustvergrößerung wieder arbeiten?

Wenn Sie keine körperlichen Anstrengungen bei der Arbeit haben, ist es möglich ab dem dritten Tag wieder eine sitzende Tätigkeit auszuüben.

Wie lange soll ich mir nach der Brustvergrößerung Urlaub nehmen?

Es kommt ganz auf die Tätigkeit bei der Arbeit und das eigene Schmerzempfinden sowie die Heilung an. Nach Absprache mit dem Arzt können viele Patientinnen schon nach 3 Tagen wieder leichte Arbeiten übernehmen. Bei körperlicher Arbeit ist dies allerdings individuell mit Ihrem Arzt zu besprechen.

Wie lange muss ich nach der Brustvergrößerung im Krankenhaus bleiben?

In der Regel ist der Klinikaufenthalt eine Nacht. Manche Ärzte im Leading Aesthetics Netzwerk bieten allerdings innovative Methoden ohne Drainagen an um so die Brustvergrößerung ambulant innerhalb von 3 Stunden durchzuführen.

Wann kann ich nach der Brustvergrößerung wieder auf der Seite schlafen?

Die meisten Patientinnen haben nach der Brustvergrösserung ein gewisses Schmerzempfinden. Dies ist abhängig von der Reaktion des eigenen Körpers auf die Operation und die persönliche Schmerztoleranz.

Es wird empfohlen die ersten 4 bis 6 Wochen in der Rückenlage zu schlafen und die seitliche Lage zu vermeiden. Für Patientinnen, die gerne auf dem Bauch schlafen ist dies für diesen Zeitraum um jeden Preis zu vermeiden. Hierbei kann eine Stütze durch weitere Kissen am Rücken von Vorteil sein um eine halb-liegende Haltung einzunehmen und somit das Drehen zu vermeiden.

Warum sollte ich nach der Brustvergrösserung nicht auf der Seite schlafen?

Durch das Schlafen auf dem Rücken vermeiden Sie Schmerzen, das Verrutschen oder Drehen der Implantate oder auch Wundheilungsstörungen.

WhatsApp Beratung