Brustverkleinerung

Viele Frauen scheinen schier unter ihrer zu großen Brust zu leiden. Dies kann durch gesundheitliche Haltungsschäden oder Rückenschmerzen bedingt sein.
Eine zu große Brust kann verschiedene Ursachen haben. Zum Einen kann sie genetisch bedingt sein, zum Anderen kann es vorkommen, dass nach dem Stillen die Brust nicht wieder zurückgeht. Eine Schwangerschaft führt zu einer Fettzunahme und bei manchen Frauen wird dies im Brustgewebe gespeichert. Oder vielleicht waren Ihre Brüste schon immer groß, und nach dem Baby haben sie nun nicht mehr die Form, die Sie sich wünschen. Eine Brustverkleinerung kann wundervolle Arbeit leisten, um Ihnen die Kontur und die Form zu geben, die Sie möchten.

Bruststraffung

Eine Bruststraffung ist eine Operation, die die Größe, Kontur und das Hängen von Brüste korrigieren soll. Vielleicht haben Sie auch schon mal den Begriff Mastopexie gehört, ein anderer Name für eine Bruststraffung. Jahr um Jahr lässt die Elastizität Ihrer Haut nach. Als Frau wird eine der ersten und schlimmsten Bereiche, wo Sie dies bemerken werden, der Brustbereich sein. Ihre Brüste werden ihre Jugendlichkeit verlieren, herabhängen und vielleicht auch an Volumen verlieren, wodurch sich ein absolut nicht wünschenswertes Erscheinungsbild ergibt. Leider ist dies ein nicht zu verleugnendes Zeichen des Alterungsprozesses.

Eine Bruststraffung kann Ihre Figur verjüngen und das Selbstvertrauen verbessern, indem die natürliche Form, die Sie einst hatten, wiederhergestellt wird.

Was eine Bruststraffung für Sie tun kann:

Eine Bruststraffung korrigiert die Form der Brust, hebt die Nippel und den Brustwarzenvorhof an und reduziert die Größe der Brustwarzenvorhöfe sowie der Brüste.

Ergebnisse einer guten Bruststraffung:

  • Nippel und Brustwarzenvorhöfe zeigen nach oben
  • Brüste sitzen auf gleicher Höhe
  • Schaffung einer eher kreis- als zylinderförmigen Brustform
  • Es wird sichergestellt, dass die Brustformen ähnlicher sind
  • Die Nippel sitzen auf Höhe der Unterbrustfalte

Kosten einer Bruststraffung

Wenn Sie fühlen, dass Ihre Brüste nicht mehr so straff, jugendlich und wohlgeformt sind, wie sie früher waren, ist eine Bruststraffung in der Medical Inn Klinik die Lösung für Sie. Während eines Beratungsgesprächs können Sie alles über den Eingriff erfahren, auch über die Kosten, die bei 5.000€ (inklusive Vollnarkose) beginnen.

Die wichtigsten Informationen

Eine Bruststraffung ist eine Operation auf ambulanter Basis, also müssen Sie nicht über Nacht bleiben. Normalerweise wird sie in 1,5 – 2 Stunden unter Vollnarkose durchgeführt.

Die meisten Bruststraffungen in der Klinik werden entweder mit der Lollipop oder der Wise Pattern Methode (siehe unten) durchgeführt, da diese die besten Ergebnisse liefern. Nachdem Sie den Operationssaal verlassen haben, werden Sie 1-2 Stunden im Aufwachraum verbringen. Wenn Sie aus der Klinik entlassen werden, werden Ihre Brüste in dicke Verbände eingewickelt und die Schnitte mit Verbandsmull bedeckt sein. Krankenschwester und der Chirurg werden Ihnen erklären, wie Sie sich für die nächste Zeit um Ihre Brüste kümmern müssen. Schmerztabletten werden verschrieben, um zu helfen, jegliche unangenehmen Gefühle zu lindern und manchmal werden auch Antibiotika gegeben.

Woher weiß ich, ob ich für den Eingriff geeignet bin?

Der Grad des Hängens (Ptosis) variiert von Frau zu Frau, es gibt aber ein paar Faktoren, mit Hilfe derer Sie bestimmen können, ob Sie eine Bruststraffung benötigen. Wenn einige oder alle dieser Merkmale auf Sie zutreffen, wird Ihnen das helfen, eine Entscheidung zu treffen:

  • Nippel und/oder Brustwarzenvorhof zeigen nach unten
  • Volumenverlust in den Brüsten
  • Die Brusthaut ist gedehnt worden; Verlust der Hautelastizität (wie nach Gewichtsverlust oder dem Stillen)
  • Die Brustwarzenvorhöfe sind gedehnt
  • Eine Brust ist tiefer als die andere
  • Die Brüste liegen flach am Brustkorb
  • Pendelförmige Brüste

Da Sie Ihren Körper verändern, empfehlen wir, eine ästhetische Operation erst dann durchzuführen, wenn Sie mental, körperlich und emotional vorbereitet sind.

Andere Faktoren für eine gute Vorrausetzung sind:

  • Stabiles Gewicht.
  • Generelle Gesundheit
  • Sie rauchen nicht, oder planen damit aufzuhören
  • Sie planen keine weiteren Kinder oder in Zukunft zu stillen.

Allgemeiner Überblick über den Eingriff bei einer Bruststraffung

Eine Bruststraffung ist eine Operation auf ambulanter Basis, also müssen Sie nicht über Nacht bleiben. Normalerweise wird sie in 1,5 – 2 Stunden unter Vollnarkose durchgeführt. Die meisten Bruststraffungen im Medical Inn Zentrum werden entweder mit der Lollipop oder der Wise Pattern Methode (siehe unten) durchgeführt, da diese die besten Ergebnisse liefern. Nachdem Sie den Operationssaal verlassen haben, werden Sie 1-2 Stunden im Aufwachraum verbringen. Wenn Sie aus der Klinik entlassen werden, werden Ihre Brüste in dicke Verbände eingewickelt und die Schnitte mit Verbandsmull bedeckt sein. Krankenschwester und der Chirurg werden Ihnen erklären, wie Sie sich für die nächste Zeit um Ihre Brüste kümmern müssen. Schmerztabletten werden verschrieben, um zu helfen, jegliche unangenehmen Gefühle zu lindern und manchmal werden auch Antibiotika gegeben.

Buchen Sie ein Beratungsgespräch!

Der erste Schritt, um herauszufinden, wie eine Bruststraffung Ihnen helfen kann, ist uns für ein kostenloses Beratungsgespräch zu besuchen. Sie werden nicht nur Antworten auf alle Ihre Fragen bekommen und alles über den Eingriff erfahren, sondern Sie können dank unserer 3 D Visualisierungstechnologie auch sehen, wie bestimmte Brustformen aussehen werden.

Arten von Bruststraffungen

Es gibt verschiedene Methoden, unter denen ästhetische Chirurgen wählen können, wenn sie eine Bruststraffung durchführen. Wie sie wählen hängt von verschiedenen Faktoren ab, inklusive der Größe Ihrer Brüste, der Menge der überschüssigen Haut, die Sie haben, der Größe Ihrer Brustwarzenvorhöfe und wie stark die Brüste abgesunken sind. Die verschiedenen Techniken, die ästhetische Chirurgen benutzen, basieren auf der Art der Schnittführung, die sie durchführen werden:

Benelli Bruststraffung:

Diese Art der Bruststraffung benutzt nur Schnitte in Form eines „Donuts“ um die Brustwarzenvorhöfe und ist somit für Brüste geeignet, die eine minimale Korrektur benötigen.

Lollipop Bruststraffung:

Die Einschnitte werden kreisförmig um die Brustwarzenvorhöfe vorgenommen, dann in nur einer vertikalen Linie in Richtung der Unterbrustfalte. Somit sehen die Schnitte aus wie ein „Lollipop“.

Wise Pattern Bruststraffung:

Auch als umgekehrtes T oder Anker Bruststraffung bezeichnet, wird diese Art bei Brüsten benötigt, die stark korrigiert werden müssen. Dieser Typ legt Schnitte an, die die von der Lollipop Anhebung eine Schritt weiterführen, indem noch ein horizontaler Schnitt in der Unterbrustfalte durchgeführt wird.

Die Halbmond Bruststraffung:  

Dieser Typ wird selten benutzt und ist nur für Brüste, die kaum abgesunken sind, gedacht. Die Einschnitte ähneln einem Halbmond und werden im oberen Teil des Brustwarzenvorhofs platziert.

Bruststraffung mit einem Implantat:

Frauen, die Volumen und eine Anhebung benötigen, kann eine Augmentationsmastopexie (Vergrößerungs- Mastopexie), helfen, die auch Bruststraffung mit Implantaten genannt wird. Je nach der Platzierung des Brustimplantats, kann bei Frauen mit einer geringen Absenkung eine Anhebung eintreten, ohne dass Schnitte notwendig sind. Bei Frauen mit einer mittleren bis starken Brustabsenkung werden zusammen mit dem Einsetzen des Implantats Einschnitte für die Bruststraffung benötigt, um ein besseres Resultat zu erzielen.

Narben bei einer Bruststraffung

Vernarbung ist einer der Nachteile, denen Sie gegenüberstehen werden, wenn Sie eine Bruststraffung durchführen lassen. Die Chirurgen des Medical Inn Zentrums tun ihr Bestes, um die Schnitte in den am einfachsten zu bedeckenden Bereichen durchzuführen. Denken Sie daran, dass die Narben mit der Zeit verblassen werden, aber in manchen Fällen dauerhaft zu sehen sind. Sie müssen verstehen, dass weniger Narben auch eine geringer Anhebung und ein schlechteres Ergebnis bedeuten. Wir haben verschiedene Methoden zur Verminderung von Narben von einer Bruststraffung, um Ihnen zu helfen, dass sie verblassen.

Risiken der Operation

Eine Bruststraffung ist ein sicherer Eingriff, wenn er von einem qualifizierten und erfahrenen Plastischen und Ästhetischen Chirurgen durchgeführt wird. Aber wie bei jeder Operation, wird es immer Risiken, Worst-Case-Szenarios und Komplikationen geben. Wenn Sie unseren Anweisungen vor und nach der Operation folgen, wird dies helfen, einige potenzielle Komplikationen auszuschließen.

Genesung

Die Genesung hängt von Ihrer Gesundheit ab, aber in den meisten Fällen kehren die Patienten innerhalb von ein paar Tagen bis zu einer Woche an die Arbeit zurück. Bei einem Beratungsgespräch werden wir Ihnen erklären, wie Sie das Ergebnis Ihrer Bruststraffung bei uns erhalten können.

Bis zum endgültigen Ergebnis kann es mehrere Wochen bis hin zu mehreren Monaten dauern, bis all die Schwellungen zurückgegangen sind. Wenn das Ergebnis aber erst einmal sichtbar ist, werden Sie sehr glücklich sein, wie jugendlich und straff Ihre Brüste geworden sind.

 Kann ich eine Bruststraffung ohne Implantate durchführen lassen?

Ja! Wenn Sie genug Gewebe haben, oder glücklich mit der derzeitigen Größe Ihrer Brüste sind, kann eine Bruststraffung zu Ihrem Vorteil sein und Ihren Brüsten ein jugendliches, volles Aussehen zurückgeben.

  Funktionieren nicht-operative Bruststraffungsmethoden?

Viele Patienten haben gefragt, ob Cremes und Salben, die seit Kurzem beworben werden, die Brüste wirklich anheben. Die kurze Antwort ist „Nein“. Leider gibt es keinen Weg, Ihre Brüste ohne Operation anzuheben. Eine Bruststraffungsoperation ist am effektivsten.

Wie lange hält eine Bruststraffung an?

Eine Bruststraffung sollte für den Rest Ihres Lebens anhalten, oder zumindest eine sehr lange Zeit, wenn Sie ein konstantes Gewicht beibehalten. Es gibt jetzt neue Techniken, die nun benutzt werden, um während des Eingriffs Abstützungen in Form von Hängematten hinzuzufügen und nicht nur die Haut hochzuziehen, wie bei alten Techniken.

 Kann ein Gewichtsverlust meine Bruststraffung beeinflussen?

Jede drastische Veränderung des Körpers kann Ihre Bruststraffung beeinflussen. Bei diesem Eingriff wird das Gewebe bewegt und höher in Ihrer Brust platziert und dann gesichert. Es wird empfohlen, dass Sie Ihr gesundes Idealgewicht haben, das Sie auch halten können, bevor die Operation durchgeführt wird.

Verkleinert eine Bruststraffung meine BH-Größe?

Eine Bruststraffung wird die Brust heben und das Gewebe fester und besser geformt machen. Wenn Sie Ihre BH-Größe verkleinern möchten, kann zusammen mit diesem Eingriff etwas Gewebe entfernt werden. Dies wäre eine Kombination aus Bruststraffung und Brustverkleinerung.

Sollte ich nach einer Schwangerschaft eine Bruststraffung durchführen lassen?

Viele Frauen halten eine Bruststraffung nach einer Schwangerschaft/nach dem Stillen für Vorteilhaft, um die ursprüngliche Form Ihres Körpers wiederherzustellen. Sie sollten sich auch fragen, ob Sie noch weitere Kinder möchten, bevor Sie sich für diesen Eingriff entscheiden.

 Ist es möglich, mit einer Bruststraffung voll aussehende Brüste zu bekommen?

Viele Frauen haben gute BH-Größen, aber die Tatsache, dass ihre Brüste absinken, macht die Oberfläche, auf die sie verteilt werden, größer. Indem das natürliche Gewebe angehoben und weiter oben am Brustkorb platziert wird, wird Ihre neue Anhebung gesichert und Ihr Brustgewebe an seinem Platz gehalten. Sie können sich immer dafür entscheiden, zusammen mit der Bruststraffung Implantate einsetzen zu lassen.

Welche Eingriffe kann ich mit einer Bruststraffung kombinieren?

Sie können diesen Eingriff mit verschiedenen anderen, wie Brustvergrößerung, Brustverkleinerung und Mami Makeover kombinieren. (Fast jede andere Operation kann gleichzeitig mit einer Bruststraffung durchgeführt werden.)

 Kann ich meine Brüste nach einer Bruststraffung vergrößern lassen?

Natürlich können Sie das, aber wir empfehlen, beides gleichzeitig durchzuführen, wenn Sie bereits sicher sind, dass Sie eine Vergrößerung möchten.

 Können Dehnungsstreifen durch eine Bruststraffung entfernt werden?

Es kommt darauf an. Da während des Eingriffs Haut entfernt wird, kann es sein, dass auch Haut, die von Dehnungsstreifen betroffen ist, entfernt wird. Wenn die Dehnungsstreifen jedoch in Bereichen sind, wo die Entfernung nicht vorteilhaft für den Eingriff ist, dann wird sie nicht entfernt.

Bei den meisten Patienten werden einige der Dehnungsstreifen, die in der Nähe der Brustwarzenvorhöfe oder im unteren Bereich der Brüste sind aufgrund der bei der Operation angewandten Techniken entfernt,

Wenn Ihnen Dehnungsstreifen Sorgen machen, dann gibt es andere Wege, um diese zu entfernen. Sie können über eine Laser Fractional Resurfacing nachdenken.

Ist das Ergebnis einer Bruststraffung permanent?

Ja. Allerdings können Faktoren wie das Altern, Schwangerschaften und massive Gewichtsschwankungen das Ergebnis einer Bruststraffung beeinflussen.

Mögliche Nebenwirkungen, Risiken oder Komplikationen:

  • Narkoserisiken sowie gängige Komplikationsrisiken eines chirurgischen Eingriffs.

  • Infektionen der Wunde oder des umliegenden Gewebes um das Implantat

  • Wundheilungsstörungen und Blutungen

  • Narben sind nach dem Eingriff immer vorhanden aber im Normalfall kaum sichtbar. In seltenen Fällen kann es zur Bildung von Keloiden (= Narben, an denen sich das Bindegewebe verstärkt vermehrt) oder hypertropen Narben kommen, die eine Korrektur notwendig machen.

  • Verstärkte/verminderte Empfindlichkeit der Brustwarzen. Dieser Zustand normalisiert sich meist innerhalb einiger Monate bis eines Jahres. Nur in seltenen Fällen ist die veränderte Empfindlichkeit der Brustwarzen dauerhaft.

  • Die häufigste Komplikation einer Brustvergrößerung ist die Kapselkontraktur oder auch als Kapselfirbose bezeichnet. Das Implantat wird durch den Organismus als Fremdkörper erkannt und mit einer Bindegewebskapsel umschlossen. Dies ist eine völlig normale Reaktion, bei der die Kapsel je Patientin individuell dicker oder dünner ausgeprägt sein kann. In einigen Fällen kommt es zu einer schmerzhaften Verhärtung und Kontraktion der Kapsel um das Implantat. Texturierte Implantate minimieren dieses Risiko. Die verhärtete Verkapselung um das Implantat muss chirurgisch entfernt werden. Bei wiederholtem Auftreten, muss das Implantat vollständig herausgenommen werden.

  • Serom (Flüssigkeitsansammlung in der Implantatumgebung), äußert sich durch Schmerzen und Vergrößerung der Brust. Ursache ist meist eine frühzeitige körperliche Belastung nach dem Eingriff

  • Hämatome / Blutgerinnsel am Implantat durch eine Blutgerinnungsstörung oder Missachten der Ruhephase nach dem Eingriff​

  • Trombosierte (verstopfte) Adern in der Achselhöhle oder unter der Haut der Bauchwand nach der Brustoperation, die allerdings innerhalb einiger Monate verschwinden.

  • Implantataustritt bei stark gespannter und hierdurch immer dünner werdender Haut im Bereich der Operationswunde, die letztendlich reißen kann. Diese Komplikation tritt häufiger bei bereits geschädigter oder vernarbter Haut auf.

  • Verkalkung der Implantate durch kleine Kalziumpartikel.

  • Schrumpfung des Implantats bzw. der Implantathülse. Dies äußert sich in tastbare und schmerzhaften Falten unter der Haut und tritt meist nur bei Einsatz des Implantats unter der Brustdrüse auf.

  • Asymmetrie der Brüste durch einseitige Erschlaffung des Gewebes oder Brustmuskels.

  • Platzen oder Sickern ist ein Risiko bei Implantaten, die bereits 10, 15 oder sogar 20 Jahre im Körper verweilen. Ursache hierfür ist der Verschleiß und nachlassenden Elastizität des Materials. Ein Implantataustausch ist unbedingt erforderlich.

  • Das Implantat kann ebenfalls durch einen Unfall, eine Verletzung oder extremer sportlicher Aktivität und Belastung beschädigt werden oder platzen. Ein Implantataustausch ist unbedingt erforderlich.

Narben bei einer Bruststraffung

Vernarbung ist einer der Nachteile, denen Sie gegenüberstehen werden, wenn Sie eine Bruststraffung durchführen lassen. Die Leading Aesthetics Chirurgen tun ihr Bestes, um die Schnitte in den am einfachsten zu bedeckenden Bereichen durchzuführen. Denken Sie daran, dass die Narben mit der Zeit verblassen werden, aber in manchen Fällen dauerhaft zu sehen sind. Sie müssen verstehen, dass weniger Narben auch eine geringer Anhebung und ein schlechteres Ergebnis bedeuten. Wir haben verschiedene Methoden zur Verminderung von Narben von einer Bruststraffung, um Ihnen zu helfen, dass sie verblassen.

Zu beachten vor und nach der Behandlung:

Vor dem Eingriff:

  • Nach einer Entbindung sollte mindestens 1 Jahr bis zum Eingriff abgewartet werden.

  • Vor der Behandlung sollte mindestens mehrere Tage auf blutverdünnende Medikamente wie z.B. Aspirin (Acetylsalicylsäure) verzichtet werden, da diese Blutungsstörungen hervorrufen können.

  • Innerhalb drei Wochen vor dem Eingriff darf der Patient an keiner akuten Erkrankung (Erkältung, Viruserkrankung, etc.) gelitten haben, die das Immunsystem schwächen könnte.

  • Auf das Rauchen sollte in den Tagen vor sowie auch nach der Behandlung, wenn möglich verzichtet werden, um Wundheilungsstörungen durch eine schlechte Durchblutung vorzubeugen.

  • Eine präoperative Untersuchung, Laboruntersuchung und EKG sowie Abklärung etwaiger Allergien vor der Operation. Gegebenenfalls wird vor dem Eingriff je nach Alter der Patientin ebenfalls eine Mammographie oder Ultraschalluntersuchung durchgeführt, um eine Erkrankung des Brustgewebes auszuschließen.

  • 6 Stunden vor dem Eingriff sollten zudem keine Nahrung oder Getränke zu sich genommen werden.

Nach dem Eingriff:

  • Nach der Behandlung sollte die Patientin für 1-2 Tagen zur Überwachung im Krankenhaus bleiben

  • Die Rekonvaleszenzphase beträgt 1 – 2 Wochen

  • Mindestens 2 Wochen sollte auf Nikotinkonsum verzichtet werden

  • Meist werden intradermale Nähte zum Wundverschluss verwendet, die sich nach 8 – 10 Tagen von selbst auflösen

  • Ein entsprechender Stütz BH sollte 4 – 8 Wochen tagsüber und nachts getragen werden.

  • Nach der Operation kann das Ankleiden über Kopf sehr schmerzhaft sein, weshalb Kleidungsstücke empfehlenswert sind, die nicht über den Kopf gezogen werden müssen.

  • Auf körperlich anstrengende Tätigkeiten oder Sport sollte für mindestens 1 Monat verzichtet werden.

  • 1 Monat lang sollte die Patientin möglichst auf dem Rücken schlafen und die Implantate nicht durch sonstigen Druck belasten.